Digitale Bauakte & BIM 360

Digitale Bauakte & BIM 360: Digitalisierte Pläne für alle Stakeholder

Das Dokumentenmanagement für Planungsänderungen ist eine Herausforderung, die die ganze Baubranche betrifft. Doch wie koordinieren und teilen wir die aktualisierten Planungsunterlagen mit den Gewerken und weiteren Stakeholdern? Dieser Beitrag zeigt auf, wie die Digitale Bauakte und BIM 360 for Microsoft Teams die Herausforderung meistern.

Beispiel Digitale Bauakte und BIM 360

Lassen Sie uns das Thema an einem fiktiven Beispiel herausarbeiten: Die Firma „Better-Construction“ ist Teil der Arbeitsgemeinschaft „1stQuad Tower Bern“. Dies ist ein Grossprojekt, das konsequent nach der BIM-Methodik umgesetzt wird. Als IT-affines Bauunternehmen nutzt Better-Construction die Digitale Bauakte von 1stQuad und erbringt IT-Dienstleistungen für die anderen Mitglieder des Konsortiums. Architekten, Bauingenieure, Gebäudetechnikplaner und andere Beteiligte entwickeln ihre Modelle in Autodesk Revit und AutoCAD. Für die zentrale Ablage der Modelle stellt Better-Construction seine Cloud-Plattform Autodesk BIM 360 zur Verfügung.

Dank der Digitalen Bauakte kann Better-Construction allen Beteiligten mit wenigen Klicks Zugriff auf das digitalen Baudossier „1stQuad Tower Bern“ gewähren, das fortan als zentrale Kommunikationsplattform und Dokumentenablage dient. Mit der mobilen App können die Beteiligten zudem jederzeit auf alle projektrelevanten Informationen zugreifen.

Planungsphase

Bauingenieur, Architekt und andere Beteiligte tauschen regelmässig Informationen aus. Mit der Digitalen Bauakte können sie kontextbezogene Chat-Nachrichten austauschen, Besprechungen abhalten und den Beteiligten, die nicht über 3D-Software verfügen, Pläne zur Verfügung stellen. Beispielsweise können detaillierte, navigierbare 3D-Modelle den Bauherren schnell, einfach und ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung gestellt werden.

Ausführungsphase

Sowohl die Gebäudetechnikplaner als auch der Bauingenieur mussten ihre 3D-Modelle aufgrund eines Planungsfehlers, der erst bei der Ausführung bemerkt wurde, anpassen. Nun ist es wichtig, alle Beteiligten schnellstmöglich über die Änderungen zu informieren und die aktualisierten Planungsunterlagen an die Gewerke zu verteilen.

Die Bauleitung wird automatisch über die Veröffentlichung einer neuen Modellversion informiert und kann die Pläne interaktiv an die vor Ort tätigen Mitarbeiter, z.B. Vorarbeiter, verteilen.

Die vor Ort tätigen Mitarbeiter werden per Push-Meldung auf ihrem mobilen Gerät benachrichtigt und können direkt auf die Pläne zugreifen.

Mit der Digitalen Bauakte stellt Better-Construction sicher, dass alle Beteiligten, unabhängig vom Endgerät, Zugriff auf alle Informationen zum Bauprojekt haben und stets die aktuellsten Planungsunterlagen verwendet werden. Veraltete Pläne und die daraus resultierenden Mehrkosten gehören so der Vergangenheit an.

Details zur BIM 360 for Microsoft Teams Lösung

Die Autodesk BIM 360 Modelle werden mit bewährten Komponenten wie der „AutoDesk Forge API“ und dem „1stQuad Integration Hub“ integriert. Mit „BIM360 for Microsoft Teams“ werden die Pläne und 3D-Modelle in Microsoft Teams zur Verfügung gestellt.

BIM 360 in Microsoft Teams

Die Benutzer, die Pläne in Microsoft-Teams veröffentlichen oder verwenden, benötigen keine BIM 360-Lizenzen.

1stQuad – Ihr kompetenter Partner für Cloud Collaboration mit Office 365

Hat unsere innovative Lösung Ihr Interesse geweckt? Dann sollten Sie unbedingt mit uns sprechen. Gerne dürfen Sie uns kontaktieren, um mehr über die Digitale Bauakte und der Lösung „BIM 360 for Microsoft Teams“ oder unser ganzheitliches, modulares Intranet & Collaboration Angebot zu erfahren. Zudem finden Sie weitere interessante Informationen zur digitalen Bauakte und dem Microsoft Teams.